Hier triffst du mich ...


Jeden Montag gegen 9 Uhr erzähle ich in der Montagmorgengeschichte, was mich bewegt. Anhören und anschauen kannst du die aktuelle und alle älteren, wann es dir passt.


2023

17. Februar

Kursleitung in der Ausbildung für Hochzeitsredner*innen. Tag III: Storytelling
Olten, Schweiz
Veranstalter: Zeremonien-Akademie


2. und 9. März, jeweils 18 bis 21 Uhr

Online Schreibwerkstatt für Redner*innen

Du hast mit deinem Brautpaar (oder den Hinterbliebenen oder dem Jubilar oder dem Künstler oder, oder) gesprochen. Über sie, über ihn, über das Unternehmen sollst du nun sprechen - berührend, mitreißend, empathisch. Diese Worte müssen aufs Papier bzw. in den Computer.
Wie gehst du das an? Wie findest du den roten Faden und die richtigen Worte? Was machst du, wenn dich der innere Schweinehund, Angst oder fette Schreibblockaden lähmen? Warum ist eine Geschichte so wichtig - vielleicht ist Storytelling ja total überbewertet? Musst du das Geschriebene überarbeiten? Musst du überhaupt schreiben?

An diesen beiden Abenden finden wir Antworten auf diese Fragen. Ich öffne für dich mein Nähkästchen mit einem ganzen Schwung an Techniken und Tipps. Du kannst ein paar ausprobieren, mit deinen eigenen Ideen verknüpfen und so dein eigenes Näh- bzw. Schreibkästchen füllen.

Damit dir die nächste Rede noch leichter von der Hand geht.

Deine Investition: CHF 240 für beide Abende

Veranstalter: Zeremonien-Akademie (Link zur Werkstatt folgt)


23. März, 19.30 Uhr

Lebensräume - Lebensträume
Erlesene, erlogene und erlebte Geschichten aus Stadt, Dorf und Land

Seit ich den Text für den digitalen Stadtführer einer Schweizer Kleinstadt sprechen durfte, lassen mich  Geschichten von Frauen, Männern und Kindern, die auf dem Land, auf dem Dorf oder in der Stadt glücklich oder unglücklich sind, nicht mehr los. Wir starten mit Magdalena, dem frechen Mädchen, das im 16. Jahrhundert mit drei Schultheißen verheiratet war - nacheinander wohlgemerkt. Wir finden heraus, wer wann wo Gänse gehütet hat und warum Namen auf dem Dorf ganz besondere Wege gehen. Wir geben uns alle Mühe, einer verzwickten Liebesgeschichte zwischen Stadt und Land zu folgen. Schließlich schauen wir zurück auf geplatzte und wahr gewordene Träume und stellen fest ... nö - das verrate ich hier nicht. Wenn du's wissen willst, komm und hör hin.

Ich freu mich auf dich!

Stadtbibliothek Reinbek, Hamburger Straße 4-8, 21465 Reinbek
Eintritt: 10 Euro
Vorverkauf in der Bibliothek oder bei mir: r.menke@roswithamenke.de / 0172 211 94 82


12. Mai, 19.30 Uhr

Lebensräume - Lebensträume

Erlesene, erlogene und erlebte Geschichten aus Stadt, Dorf und Land

2021 durfte ich den Text für den SmarTrail "Best of Münsinger Geschichte" sprechen. Seither lassen mich Geschichten von Frauen, Männern und Kindern, die auf dem Land, auf dem Dorf oder in der Stadt glücklich oder unglücklich sind, nicht mehr los. Wir starten mit Magdalena, dem frechen Mädchen, das im 16. Jahrhundert mit drei Schultheissen verheiratet war - nacheinander wohlgemerkt. Wir finden heraus, wer wann wo Gänse gehütet hat und warum Namen auf dem Dorf ganz besondere Wege gehen. Wir geben uns alle Mühe, einer verzwickten Liebesgeschichte zwischen Stadt und Land zu folgen. Schliesslich schauen wir zurück auf geplatzte und wahr gewordene Träume und stellen fest ... nö - das verrate ich hier nicht. Wenn du's wissen willst, komm und hör hin.

Ich freu mich auf dich!

Museum Münsingen, Schultheissen-Saal, Museumsstrasse 13, Münsingen Schweiz

Der Eintritt ist frei, die Vase freut sich über deine leise Spende.


15. Juni, 19 Uhr
Lebensräume - Lebensträume
Erlesene, erlogene und erlebte Geschichten aus Stadt, Dorf und Land

Seit ich den Text für den digitalen Stadtführer einer Schweizer Kleinstadt sprechen durfte, lassen mich Geschichten von Frauen, Männern und Kindern, die auf dem Land, auf dem Dorf oder in der Stadt glücklich oder unglücklich sind, nicht mehr los. Im Rahmen der Wentorfer Kulturwoche erzähle ich davon. Wir starten mit Magdalena, dem frechen Mädchen, das im 16. Jahrhundert mit drei Schultheißen verheiratet war - nacheinander wohlgemerkt. Wir finden heraus, wer wann wo Gänse gehütet hat und warum Namen auf dem Dorf ganz besondere Wege gehen. Wir geben uns alle Mühe, einer verzwickten Liebesgeschichte zwischen Stadt und Land zu folgen. Schließlich schauen wir zurück auf geplatzte und wahr gewordene Träume und stellen fest ... nö - das verrate ich hier nicht. Wenn du's wissen willst, komm und hör hin.

Ich freu mich auf dich!

Friedhofskapelle Wentorf, Am Petersilienberg
Der Eintritt ist frei, der Hut geht rum


17. Juni, 15 Uhr
Traurede in Hamburg
Geschlossene Gesellschaft


22. bis 24. September

Seminar "Festreden halten - wie geht das?"

Der Schulabschluss des Sohnes, der "Master" der Tochter, der runde Geburtstag des Chefs, die Hochzeit des besten Freundes, Taufe, Einweihung, Begräbnis - es gibt viele Anlässe, die du durch eine Rede aufwerten kannst. Aber worüber spricht man? Wie verpackt man Anekdoten in Worte? Was soll in Erinnerung bleiben? Und wie spricht man? Eine gute Rede ist Storytelling in Reinkultur. Genau das lernst du an diesem Wochenende. Wir starten am Freitagabend und hören am Sonntagmittag auf. Und dann ... dann hast du deine Rede fertig. Garantiert!
Veranstalterin ist die Goldmund Erzählakademie. Infos und Anmeldemöglichkeiten gibt es hier.

Ort: Kloster Scheyarn bei München.


3. November

Kursleitung in der Ausbildung für Hochzeitsredner*innen. Tag 3: Storytelling

Olten, Schweiz
Veranstalter: Zeremonien-Akademie


Fotocredit: Nina Grützmacher