Meine Kleine Geschichte

Roswitha Menke

Ich wäre so gern Architektin, Juristin, Ingenieurin oder Gastroenterologin. Doch nach drei Semestern habe ich die Uni geschmissen; die kaufmännische Lehre blieb meine einzige Berufsausbildung.

Dann habe ich programmiert, habe geholfen, die ersten Epson-Scanner bekanntzumachen und meine Liebe zur Sprache wiederentdeckt. Als fast allein-erzählende Mutter habe ich Sohn-Erziehung und Selbstständig-Sein verbunden, fast 23 Jahre in der Schweiz gelebt und 2016 meiner Sehnsucht nach dem Norden nachgegeben. Der Horizont wurde weiter, das Netzwerk größer, die Storys zahlreicher. Ich kriege nicht genug von Geschichten, will erzählen, formulieren, passende Worte für das Unsagbare finden und das verknüpfen, was unvereinbar scheint.



Fotocredit: Nina Grützmacher