Hier treffen Sie mich ...


Mittwoch, 27. März: Storydinner "Balladensch(w)atz"

De gode Stuv in Radbruch bei Lüneburg ist ein echter Märchenort, und die Gastgeberin Esther Schilde-Graf herrscht liebevoll über Küche und Gaststube. Sie hat für jeden mehr als ein gutes Wort und köstliche Speisen. Und wenn heute Abend der Balladenschatz zum Balladenschwatz wird, öffnen sich die Tore ins Geschichtenparadies. Ich weiß schließlich, wie Nis Randers' Mutter die Sturmflut erlebt hat, wo Ritter Delorges Aufnahme gefunden hat, nachdem er dem Fräulein Kunigunde den Handschuh ins Gesicht geworfen hat, und was der Tyrann Polykrates mit seinem wieder aufgetauchten Ring gemacht hat. Lauscht den alten Gedichten und den frei erzählten - vielleicht nicht immer ganz wahren - Geschichten, die das geniale Vier-Gang-Menü von Esther Schilde umrahmen werden.

Mittwoch, 27. März 2019, 19 Uhr
De gode Stuv, Dorfmitte 5, Radbruch
Vier-Gang-Menü und Geschichten: 39 Euro pro Person
Anmeldung unbedingt erforderlich in de gode Stuv, Telefon
04178 543


Donnerstag, 28. März: Storydinner "Balladensch(w)atz"

De gode Stuv in Radbruch bei Lüneburg ist ein echter Märchenort, und die Gastgeberin Esther Schilde-Graf herrscht liebevoll über Küche und Gaststube. Sie hat für jeden mehr als ein gutes Wort und köstliche Speisen. Und wenn heute Abend der Balladenschatz zum Balladenschwatz wird, öffnen sich die Tore ins Geschichtenparadies. Ich weiß schließlich, wie Nis Randers' Mutter die Sturmflut erlebt hat, wo Ritter Delorges Aufnahme gefunden hat, nachdem er dem Fräulein Kunigunde den Handschuh ins Gesicht geworfen hat, und was der Tyrann Polykrates mit seinem wieder aufgetauchten Ring gemacht hat. Lauscht den alten Gedichten und den frei erzählten - vielleicht nicht immer ganz wahren - Geschichten, die das geniale Vier-Gang-Menü von Esther Schilde umrahmen werden.

Mittwoch, 27. März 2019, 19 Uhr
De gode Stuv, Dorfmitte 5, Radbruch
Vier-Gang-Menü und Geschichten: 39 Euro pro Person
Anmeldung unbedingt erforderlich in de gode Stuv, Telefon
04178 543


Freitag, 26. April: Kleine Formate - kurze Geschichten zu einer großartigen Ausstellung

Eine ganz große Sache: In der ag-galerie in Wentorf zeigen mehrere Künstlerinnen und Künstler ab dem 26. April kleinformatige Bilder. Die Türen zur Vernissage öffnen sich um 18 Uhr, und um 19 Uhr gibt es zur Einstimmung ein paar kleine Geschichten mit Format. Freu dich auf 30 Minuten Hör- und beliebig langen Seh-Genuss.

Freitag, 26. April 2019, 19 Uhr

ag-galerie, Friedrichsruher Weg 68, 21465 Wentorf

Eintritt frei - der Hut geht rum


Samstag/Sonntag, 27./28. April: "Viva Seniores"

Unter dem Titel "Spätlese" zeigt die Seniorenmesse im Schloss Reinbek schon zum sechsten Mal, was für Senioren von heute wichtig ist. Da spielen Geschichten eine wichtige Rolle. Mit meiner Kollegin Katja Guderley präsentiere ich an diesen zwei Tagen Möglichkeiten, der eigenen Geschichte hören, erzählend, schreibend und malend auf die Spur zu kommen. Besuche uns und erfahre mehr: Die Messe ist an beiden Tagen von 11 bis 17 geöffnet.


Donnerstag, 9. Mai: Erzählkunstabend "Die Bäume schlagen aus!"

In der Reihe "Lauschen im Café" der VHS Reinbek erzähle ich frühlingsfrohe Geschichten, die uns Bäume, Blumen und Pflanzen näher bringen. Wir werfen einen Blick in Frau Holles Apfelgarten, klettern an der Stangenbohne bis in den Himmel, entdecken eine Prinzessin im Baumwipfel und ... ach, lass dich doch überraschen und freu dich auf grüne Wunder!

Donnerstag, 9. Mai, 19.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Café Vintage, Am Rosenplatz 8, 21465 Reinbek
Eintritt 10 Euro

Karten im Vorverkauf bei der VHS Reinbek und im Café oder an der Abendkasse.

Bitte rechtzeitig reservieren - das Café hat nur 30 Plätze.


Freitag, 7. Juni: Traurede


Samstag, 8. Juni: Traurede


Freitag, 14. Juni bis Sonntag, 23. Juni: Wentorfer Kulturwoche

https://www.wentorfer-kulturwoche.de/

Im Rahmen der Kulturwoche erzähle ich am Donnerstag, 20. Juli, im oxhoft Weinlager, Hauptstraße 6E, Geschichten hinter alten Balladen. Es geht um gestrandete Segelschiffe, verliebte und loyale Ritter, flötende Schäfer, überraschte Apfelbäume und viele aufregende Dinge mehr. So viel Spaß hat dir der alte Schulstoff schon lange nicht mehr gemacht - garantiert!!

Donnerstag, 20. Juni, 19.30 Uhr
oxhoft Weinlager, Hauptstraße 6E, 21465 Wentorf


Donnerstag, 27. Juni: Erzählkunstabend "Die verflixte SIEBEN"

Am Siebenschläfertag endet die erste VHS-Reihe "Lauschen im Café" mit sieben erlesenen, erlogenen oder erlebten Geschichten, die alle irgendwie mit der Zahl sieben zu tun haben. Heilig ist sie, aber anscheinend auch gefährlich. Ich schlage noch einmal den Bogen vom bekannten Volksmärchen bis zur Legende, und ich hoffe, dass sich danach niemand Siebenmeilenstiefel wünscht, um nach Hause zu eilen.

Donnerstag, 27. Juni, 19.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Café Vintage, Am Rosenplatz 8, 21465 Reinbek
Eintritt 10 Euro

Karten im Vorverkauf bei der VHS und im Café oder an der Abendkasse.

Bitte rechtzeitig reservieren - das Café hat nur 30 Plätze.


Freitag, 28. Juni: Traurede


Samstag, 6. Juli: Traurede


Samstag, 20. Juli: Traurede


Samstag, 3. August: Traurede


Samstag, 10. August: Traurede


Samstag, 18. August: Traurede


Freitag und Samstag, 30./31. August: Erzählfestival Münsingen

70 (ja, ja, siebzig!!) auf einen Streich. Das ist das Motto des Erzählfestivals in Münsingen, etwas südlich von Bern, am 30. und 31. August. Erzählerinnen und Erzähler, Musikerinnen und Musiker aus der näheren, weiteren und ganz weiten Umgebung von Münsingen bieten Hörgenuss im Schloss und drum herum. Das Programm folgt.

Wenn du mir zuhören möchtest, verrate ich dir jetzt schon, wann ich "dran" bin:

  • Am Freitag um 16 Uhr darf ich das Festival eröffnen. Freu dich auf einen witzigen Weckruf.
  • Eine Stunde später, also am Freitag um 17 Uhr, erzähle ich 45 Minuten lang unter dem Titel "Mein König bin ich" von Menschen, die ihr Glück mit Herz, Hirn und Hand ihr Leben erschaffen. Wir besuchen gewitzte Landwirtinnen, erfindungsreiche Handwerker und wortgewandte Schreiber und sehen, wie sie auf ihre Weise zu König und Königin werden.

Donnerstag, 21. November: Lametta-Alarm im Serrahn

Winter- und Weihnachtsgeschichten von höchst vergnüglich über zart besinnlich bis wahrhaft sarkastisch

"Markt und Straßen steh'n verlassen" dichtete Joseph von Eichendorff im 19. Jahrhundert. Ich hab mal nachgesehen, was im Jahr 2019 auf Markt und Straßen, in Fenstern und im freien Feld los ist. Da verschwindet ein Junge, und seine Eltern trauern Jahr für Jahr bei aufgeplatzten heißen Würstchen, bis eines Tages...; da plant ein junger Mann einen ober-romantischen Heiratsantrag, aber seine Angebetete ...; da fällt der Blick auf eine selbst gebastelte Krippe, die so gar nicht nach Bethlehem aussieht; und zu guter Letzt kommen auch die Fans von Stadtmaus und Feldmaus auf ihre Kosten. Lust auf Durchatmen vor dem Weihnachtsstress? - Dann komm vorbei.

Donnerstag, 21. November, 19.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
KulturForum Serrahn, Serrahnstraße 1, 21029 Hamburg-Bergedorf